• Angekeimtes Saatgut
  • Probenvorbereitung
  • DeepWell-Platten
  • Thermocycler für die PCR
  • Ergebnisse am Bildschirm
Probennahme

Modernes Markerlabor

Als molekulare Marker werden kurze charakteristische DNA-Abschnitte bezeichnet, die anhand eines molekularen Verfahrens eindeutig nachgewiesen werden können. So ermöglichen sie beispielsweise eine eindeutige Differenzierung unterschiedlicher Genotypen bzw. Sorten und können als diagnostisches Nachweisverfahren eingesetzt werden. Mit ihnen gelingen Vorhersagen über bestimmte Qualitätseigenschaften von Pflanzen, bevor sie an der ausgereiften Pflanze gemessen werden können.

Molekulare Marker sind essentiell, um eine zeitgemäße und effiziente Pflanzenzüchtung zu betreiben. Die Saaten-Union Biotec GmbH bietet ihren Gesellschaftern als Dienstleistung molekulare Markeranalysen für die markergestützte Selektion, Verwandtschaftsanalysen, Sortenreinheit und Hybridnachweise für die Kulturen Raps, Weizen, Gerste und Roggen an.

Der Transfer akademisch geprägter Methoden und Ergebnisse findet im Rahmen von anwendungsbezogenen Projekten statt. Molekulare Marker werden in der Züchtungsforschung bei Raps, Weizen, Gerste, Roggen und anderen Fruchtarten verwendet. Erfahrungen werden mit Anwendungen wie markergestützter Selektion (z.B. Virusresistenz bei Gerste) und mit Verwandtschaftsanalysen (Phylogenie, Genetische Distanz) gesammelt. Auch die Qualitätskontrolle bei der Erstellung und Produktion von Hybrid-Saatgut wird mit molekularen Markern effizienter.


62ms